Einzelnachricht

 
19.12.2015

Mitgliederversammlung am 16.12.2015


Mitgliederversammlung am 16.12.2015 um 19.30 Uhr Gaststätte Märchenwald, Schongau    

19.45 Uhr   Eröffnung durch die Jagdhornbläsergruppe

Anschließend Begrüßung durch 1. Vorstand Robert Eichner mit Bekanntgabe der Tagesordnung

PUNKT 1:     Neuwahlen

Wahlhelfer Melanie Degle und Martin Kästl, jun. wurden als Wahlhelfer durch Handzeichen einstimmig  benannt.

Gewählt wurden:

2. Schießobmann – Vorschlag Günther Tobisch   -   Durch Handzeichen gewählt

Hundeobmann  - Vorschlag  Stefan Eßig  -  Durch Handzeichen gewählt

3. Vorstand  -   Vorschlag  Harald Setzwein - geheime Wahl, 43 Ja-Stimmen, 1 ungültig , 1 Enthaltung

2 . Vorstand -  Vorschlag Markus Degle  - geheime Wahl,  44  Ja-Stimmen, eine Enthaltung

Schatzmeister  -  Vorschlag   Michael Steidten  - geheime Wahl,  44  Ja-Stimmen, eine Enthaltung

PUNKT 2:

Mietvertrag mit der FSG Schongau Harald Setzwein erläuterte die wesentlichen Punkte des neuen Vertrages.  Abstimmung durch Handzeichen: - mit einer Enthaltung angenommen

PUNKT 3:

Investitionen in den Schießstand. Robert Eichner erläutere den Zustand der Schießanlagen und informierte über erforderliche Reparaturarbeiten und Neuanschaffungen. Es werden Angebote über Reparaturkosten und neue Maschinen eingeholt. Vorläufige bisherige Schätzung der anfallenden Kosten – bis ca. 60.000 Euro. Dafür würde es auch Fördergelder geben. Abstimmung ob die Vorstandschaft bis zu diesem Betrag die Sanierungen und Anschaffungen durchführen darf    -     durch Handzeichen einstimmig angenommen

PUNKT 4:

Wünsche und Anträge: Antrag auf Anschaffung einer eigenen Meßstation für die Radio-Cäsium-Messung. Mitglied Martin Guggi würde Kurs für die Messung machen und das Gerät betreuen. Die Anlage würde bezuschusst werden. Vorstand kümmert sich um die Anschaffung (Angebote). Abstimmung durch Handzeichen - ohne Gegenstimme angenommen

PUNKT 5: 

Information durch Harald Setzwein. Bei Trunkenheitsfahrten wird künftig schon ab 0.3 Promille die MPU fällig. Es kann auch an die Untere Jagdbehörde weitergegeben werden was zu einem Verlust der Zuverlässigkeit führen kann.

Beenden der Versammlung durch Robert Eichner und die Jagdhornbläser. 

Ende der Versammlung      21.35   Uhr